DELEX Schädlingsmanagement

Zentrale Saarbrücken
Riottestraße 12
D-66123 Saarbrücken
Telefon (0681) 3 93 05
Telefax (0681) 3 93 06 

Servicecenter Kaiserslautern
(0631) 4 14 00 31

Servicecenter Trier
(0651) 96 64 38 65

Servicecenter Serrig
bei Saarburg
(06581) 99 38 83

Unser Betrieb arbeitet streng
nach den Vorgaben
der integrierten
Schädlingsbekämpfung.

Zudem sind wir Mitglied im:

Aktuell

Zertifizierung nach DIN EN 16636

Seit Oktober ist unsere Firma neben der DIN EN 9001 nun auch nach der neu veröffentlichten Norm DIN EN 16636 - Schädlingsbekämpfungsdienstleistungen - erfolgreich zertifiziert.

Die Norm beinhaltet das Erbringen der Dienstleistung einschließlich der Beurteilung, Empfehlung und anschließender Durchführung der im Vorfeld festgelegten Bekämpfungsverfahren und Vorsorgemaßnahmen.

 

Einsatz von Nagerbekämpfungsmitteln

Seit dem 1.1.2013 sind die Risikominderungsmaßnahmen (RMM) des Umweltbundesamtes (UBA) rechtsverbindlich und müssen eingehalten werden.

Alle Rodentizide (Nagetierbekämpfungsmittel) mit Antikoagulanzien (blutgerinnungshemmende Wirkstoffe) der 2. Generation (Brodifacoum, Bromadiolon, Difenacoum, Difethialon und Flocoumafen) dürfen nur von sachkundigen Personen, unter bestimmten Auflagen, eingesetzt werden. Dies gilt auch für Anwender, die aus beruflichen Gründen mit der Nagetierbekämpfung betraut werden könnten, wie z.B. Hausmeister oder Reinigungsfachkräfte und keine Sachkunde nachweisen können. Entsprechend sind diese Produkte seit dem 01.01.2013 für Verbraucher nicht mehr im Handel erhältlich.

Quelle: Umweltbundesamt – Häufig gestellte Fragen | Zulassung von Nagetierbekämpfungsmitteln mit blutgerinnungshemmenden Wirkstoffen (Antikoagulanzien der 2. Generation) | Allgemeine Kriterien einer guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien

 

Aktuelle Stellenausschreibungen

Wir suchen eine/n Schädlingsbekämpfer/in zur Verstärkung unseres Team's.

Weitere Informationen erhalten Sie hier